"Die glückliche Gebärmutter" - Vortrag von DR. MAG. PHIL. GABRIELE PRÖLL

Unterleibsbeschwerden sind ein sehr häufiges Phänomen in unserer Gesellschaft. Wenn wir davon ausgehen, dass 90 Prozent der Frauen an Menstruationsbeschwerden, jede 8. bis 10. Frau an Endometriose, ein Drittel aller über 30-Jährigen an Myomen leidet, jedes 3. bis 4. Paar von unerfülltem Kinderwunsch betroffen ist und 30 Prozent der Frauen keinen Orgasmus bekommen, macht das schon betroffen.

© Gabriele Pröll



„Und es kam der Tag, da das Risiko, in der Knospe zu verharren, schmerzlicher wurde als das Risiko, aufzublühen“. (Anais Nin) 

 

Unterleibsbeschwerden sind ein sehr häufiges Phänomen in unserer Gesellschaft. Wenn wir davon ausgehen, dass 90 Prozent der Frauen an Menstruationsbeschwerden, jede 8. bis 10. Frau an Endometriose, ein Drittel aller über 30-Jährigen an Myomen leidet, jedes 3. bis 4. Paar von unerfülltem Kinderwunsch betroffen ist und 30 Prozent der Frauen keinen Orgasmus bekommen, macht das schon betroffen.

 

Betrachtet man den weiblichen Unterleib im kulturhistorischen Kontext, wird besser verständlich, warum diese Beschwerden so häufig auftreten.

Denn Unterleibsbeschwerden sind mehr als die Summe ihrer Symptome. Und unser Körper ist nicht nur ein natürlicher Organismus, sondern Treffpunkt von persönlicher, sozialer und kultureller Geschichte. Eine Reise durch die kulturhistorische Geschichte der Gebärmutter zeigt, wie Beschwerdebilder als ein Ausdruck von kulturell irritierter weiblicher Körperlichkeit zu verstehen sind. 

 

Bei der Heilung von Unterleibsbeschwerden geht es also um mehr als um eine körperliche Behandlung oder Operation. Es geht um die Heilung von entwürdigter Weiblichkeit, um einen Wandel des Frauenbildes.

Heilung in diesem Sinne bedeutet den Vollzug eines Abschieds aus einer überfordernden, masochistischen Frauenrolle hinein in ein lustvolles, wohlgenährtes und geachtetes Frausein. 

Die von mir angeleitete Selbstheilungsarbeit richtet sich an Frauen, die das Sich-Kümmern nicht der Gynäkologie überlassen wollen, sondern im Kontakt mit ihrem Körper Eigenmacht und Selbstheilungskompetenz neu entdecken möchten. 

Die Methode Wildwuchs® erlaubt es, im Kontakt mit inneren Bildern und Körperweisheit die eigenen Beschwerden/Erkrankungen besser zu verstehen und ein eigenes Selbstheilungs-Rezept zu entwickeln. Verschiedene Heil- und Abschiedsrituale sowie Wahrnehmungsübungen, wie das Goaching®, unterstützen dabei, eigene Selbstheilungsschritte zu entwickeln und als gesundheitsfördernde Qualitäten in den Alltag zu bringen. Denn das Selbstheilungspotential liegt in unserer eigenen Natur.

 

„Wenn Du Dich mit mir verbindest, kannst Du alles erreichen!“ Diese Botschaft meiner Gebärmutter vor vielen Jahren hat mich in meinem Leben ganz woanders hingebracht und  zu einer tiefen Beziehung mit ihr geführt. Ich spreche mich immer wieder mit meiner Gebärmutter ab. „Kurz vor meinem Vortrag auf einem Kongress überkam mich große Angst. Ich ging auf die Toilette und sagte meiner Gebärmutter, dass ich mich am liebsten hier im Klo einsperren würde. Sie gab mir den Befehl: ‚Geh rauf auf die Bühne, lächle mir zu und ich mach die Arbeit, vertraue mir!‘ Ich wurde seltsam ruhig in mir, und tatsächlich wurde es einer meiner besten Vorträge.“

 

Meine eigene Entwicklung und 20 Jahre Erfahrung in der Frauenforschung und Heilarbeit mit Frauen haben mich zur Hüterin von weiblich-zyklischer Natur, verbunden mit Leibweisheit und der Macht innerer Führung werden lassen.

Egal ob es sich bei meinen KlientInnen um private oder berufliche Probleme, körperliche Beschwerden, Erkrankungen oder Lebenskrisen handelt, die Weisheit des Körpers und die inneren Bilder sind mir neben vielen anderen Methoden die wichtigsten Begleiter geworden. 

 

Meine Angebote: Beratung zur Selbstheilung nach Methode Wildwuchs®, Berufs- und Wunsch- Coaching, Supervision, Trainerin für Wirtschafts- und Sozialkompetenz, Organisationsberatung, Goaching©- Beratung im Gehen und in der Natur. 

Für Menschen, die nicht aus Wien kommen, biete ich auch Beratung und Seminare im Rahmen eines mehrtägigen Heilurlaubes an.

 

Bücher:  „ Meine Tage- Quelle weiblicher Kraft und Intuition“, „Das Geheimnis der Menstruation“ und „Die ‚glückliche‘ Gebärmutter“

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0