"Zyklusbeobachtung und Fruchtbarkeit" - Workshop von Melanie Kühnlein

Diese Veranstaltung ist ausschließlich für Frauen*.

 

Unter dem Sammelbegriff „Natürliche Familienplanung“ (NFP) sticht eine wissenschaftlich fundierte, hochsichere Methode heraus, die seit den 80er Jahren kontinuierlich erforscht und von einer wachsenden Schar Frauen erfolgreich genutzt wird. Ob zur Verhütung, der Erhöhung der Empfängnischancen oder aus Neugierde – die Anwenderinnen gewinnen einen vertiefenden Einblick in ihr Frausein und können so vielen Aspekten des Zykluserlebens neu begegnen. 

 

© Melanie Kühnlein


 

Der Workshop stellt die Methode vor und gibt eine Einführung, bei der verschiedene Richtungen beleuchtet werden können – Verhütung und Kinderwunsch.

Im Vordergrund steht jedoch das Verständnis von Zyklusgeschehen und den Zeichen, die der Körper uns gibt: Blut, Schleim/Muttermund und Basaltemperatur. Dabei wird ein ganzheitlicher Blick auf das Zyklusgeschehen geworfen, denn Krankheit, Stress, Alkoholkonsum und andere Faktoren können das Zusammenspiel im Körper beeinflussen. Was auf den ersten Blick komplex klingen mag, hat jedoch wenig Auswirkung auf die Sicherheit oder Anwendbarkeit der Methode. Die Theorie lässt sich anhand kurzer Zeit erlernen; sie wird mit jedem Zyklus am eigenen Leib sichtbar und kann in den meisten Fällen direkt zur Familienplanung genutzt werden. 

 

Ein vertiefendes  Wissen über die eigenen Körperabläufe ermöglicht nicht nur, den Zeitraum der Empfängnisbereitschaft recht eng einzugrenzen, sondern zum Beispiel auch, sich mit PMS, Menstruation, Sexualität oder hormonellen Störungen zugewandt auseinanderzusetzen. Die Methode lässt sich zudem immer an die jeweiligen Lebensumstände anpassen und ermöglicht so – im Gegensatz zu invasiven, manipulierenden Methoden – eine Akzeptanz und Selbstbestimmung, die von der Sicht des (Frauen-)Körpers als Problemfeld befreien kann.

Für viele Frauen ist die erneute Beschäftigung mit dem eigenen Körper eine kleine Revolution und die Entdeckung eines Wunders, das sich – meist logisch und perfekt aufeinander abgestimmt – Zyklus für Zyklus vollzieht.

 

 

Melanie Kühnlein ist selbstständige Designerin und kam durch die eigene Verhütungsgeschichte zur NFP. Sie bildete sich selbstständig durch Literatur und in Begleitung von anderen Anwenderinnen in dieser Methode aus und unterstützt nun andere Frauen beim Erlernen der Methode. Seither begleitet sie eine Faszination für den weiblichen Zyklus, insbesondere für die Menstruation.

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Mela Kühnlein (Dienstag, 17 Januar 2017 20:57)

    Auch wenn der Vortrag für „Frauen only“ vermerkt ist, bin ich Samstag und ggf Sonntag an einem Infostand auch für interessierte Paare und Männer für ein kurzes persönliches Gespräch erreichbar und kann gerne einen Einblick in die Workshop-Inhalte geben. Es werden auch entsprechende Fachliteratur, Anlaufstellen und weitere Materialen zum Thema Zyklusgeschehen ausliegen.

  • #2

    Julia Eusemann (Dienstag, 17 Januar 2017 21:03)

    Hej Mela,
    super, dass Du drauf hinweist, DANKE!!!
    Ich freue mich auf den Kongress.
    Hab eine tolle Zeit und bis bald in Bielefeld!
    Julia